Naturheilkunde

Ein Erwachsener durchlebt im Schnitt zwischen 2 und 5 Erkältungen im Jahr, damit gehören vermeintlich banale Erkältungen zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. Meist handelt es sich bei einer Erkältung um eine virusbedingte akute Infektion der oberen Atemwege.

Naturheilkunde

Erholen Sie sich mit den Kraeften der Natur!

IMMUN-KUR

Ein Erwachsener durchlebt im Schnitt zwischen 2 und 5 Erkältungen im Jahr, damit gehören vermeintlich banale Erkältungen zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. Meist handelt es sich bei einer Erkältung um eine virusbedingte akute Infektion der oberen Atemwege.

EIGENBLUTBEHANDLUNG

Bei der Eigenbluttherapie handelt es sich um eine Reiztherapie nach dem Grundsatz: schwache Reize regen die Selbstheilungsvorgänge im Körper an. Der Behandlung liegt das Phänomen zugrunde, dass körpereigene Stoffe das Immunsystem beeinflussen können.

ENTGIFTUNGSKUR

Die Entstehung von Toxinen im Körper ist ein ganz normaler Vorgang, denn wir kommen täglich mit den unterschiedlichsten Substanzen in Berührung. Nicht eingestellt ist unser Organismus jedoch auf die vermehrte Zufuhr von Umweltgiften und auf die Entstehung von Stoffwechselgiften durch die Zufuhr von zuviel und zu einseitiger Nahrung.

SCHMERZTHERAPIE MIT PROCAIN

Bei der naturheilkundlichen Schmerzbehandlung steht der Ausgleich des Säure-Basen-Haushalts im Mittelpunkt der Therapie. Übersäuerungen führen häufig zu einer Verschlackung des Stoffwechsels und belasten die Körperzellen – der Körper verliert nach und nach die Fähigkeit, sich selbst zu regulieren, Schmerzzustände und viele weitere Beschwerden können die Folge sein.

HOMÖOSINIATRIE

Die Homöosiniatrie ist die Verbindung der Homöopathie mit der Akupunktur. Es werden dabei homöopathische Medikamente in entsprechende Akupunkturpunkte gespritzt, wobei das Homöopathikum und der Akupunkturpunkt in ihrer Wirkung auf den Körper übereinstimmen müssen.

DARMSANIERUNG

Der Darm als wichtiges Immunorgan fungiert als Schnittstelle zwischen Außenwelt (aufgenommene Nahrung) und Körperinnerem (verwertete Nahrungsbestandteile) und kann bei Störung der Darmflora diese Funktion nicht mehr ausreichend erfüllen.

NAHRUNGSERGÄNZUNG/ORTHOMOLEKULARE MEDIZIN

In der orthomolekularen Medizin werden fehlende Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente kombiniert oder einzeln verabreicht. Der amerikanische Biochemiker Linus Pauling prägte als erster diesen Begriff und wandte seine Erkenntnisse bei sich selbst an, um Nährstoffdefizite auszugleichen.