Corona-Impfung

Die Corona-Impfung ist nach derzeitigem Wissensstand die einzige medizinische Maßnahme, die den Einzelnen vor einer Coronavirus-Infektion und Covid-Erkrankung schützt und die Ausbreitung der Corona-Pandemie eindämmen kann.

Corona-Impfung

Vier Impfstoffe gegen das Coronavirus beziehungsweise Covid-19 sind in der EU zugelassen worden. Die Impfungen werden in den Hausarztpraxen und Impfzentren durchgeführt. Inzwischen stehen immer mehr Impfdosen zur Verfügung, sodass damit gerechnet werden kann, dass bald jeder in Deutschland eine dieser Impfungen erhalten kann.

In unserer Praxis führen wir derzeit Impfungen mit dem Impfstoff von Biontech und AstraZeneca durch.

Da die Verfügbarkeit des Impfstoffes von Biontech weiterhin sehr begrenzt ist, können wir mit diesem Impfstoff derzeit nur Zweitimpfungen unserer Patienten durchführen, die chronische Erkrankungen haben und bei denen wir bereits die Erstimpfung durchgeführt haben.

Impfungen mit den Impfstoffen von AstraZeneca führen wir in allen Altersklassen (ab 18 Jahren) durch. Das Vorliegen einer chronischen Erkrankung oder die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe bzw. Priorisierungsgruppe ist nicht erforderlich. Allerdings können wir jeden Tag nur eine bestimmte Anzahl von Impfungen durchführen, abhängig von der Impfstoffmenge, der Anzahl der möglichen Termine, der räumlichen Kapazitäten und der Anzahl unserer anwesenden Mitarbeiter. Die Versorgung kranker Patienten und die Durchführung wichtiger Vorsorgeuntersuchungen müssen wir gleichzeitig gewährleisten.

4 Impfstoffe (in Klammern) folgender Hersteller sind derzeit in Deutschland zugelassen:

Biontech (Comirnaty®)

Moderna (Covid-19 Vaccine Moderna®)

AstraZeneca (Vaxzevria®)

Johnson & Johnson (Janssen®)

Wie unterscheiden sich diese 4 Impfstoffe?

Die Impfstoffe von Biontech und Moderna sind mRNA-Impfstoffe. Diese enthalten Teile der Erbinformation des Virus in Form von Boten-RNA (messenger RNA, mRNA). Körperzellen erhalten so einen Bauplan für diese Teile des Virus und bauen sie nach. Darauf reagiert das Immunsystem und bildet einen Immunschutz. Wenn der Geimpfte später mit dem Coronavirus in Berührung kommt wird es vom Immunsystem erkannt und bekämpft. Die mRNA aus dem Impfstoff bleibt nicht im Körper, sondern wird kurz nach der Impfung abgebaut.

Die Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson sind Vektorimpftstoffe. In diesen Fällen dient ein abgeschwächtes, für den Menschen harmloses Virus als Transportmittel (Vektor) für Teile der Erbinformation des Virus. Auch hier erhalten Körperzellen einen Bauplan für diese Teile des Virus und bauen sie nach. Darauf reagiert das Immunsystem und bildet einen Immunschutz. Wenn der Geimpfte später mit dem Coronavirus in Berührung kommt, wird es vom Immunsystem erkannt und bekämpft. Vektorimpfstoffe sind bereits erprobt und kommen beispielsweise zum Schutz gegen Ebola zum Einsatz.

Alle 4 Impfstoffe gelten als sicher und wirksam!

Die Kosten für den Impfstoff übernimmt der Bund.

Bitte beachten Sie die ständig aktualisierten Hinweise zur Corona-Impfung in unserer Praxis.

Die Corona-Impf-Hotline 0711 607345  ist derzeit wegen Überlastung nicht aktiviert.

Aufgrund der weiterhin viel zu geringen Impfstoffmengen, die in Deutschland zur Verfügung stehen und uns Hausärzten zugeteilt werden, können wir den Impfstoff von Biontech (Comirnaty) derzeit nur für die Patienten verwenden, die zur 2. Impfung anstehen und von uns bereits einen Termin erhalten haben. Es ist noch nicht absehbar, ab wann wir wieder mehr Impfstoff zur Verfügung haben werden. Eine Vormerk-Liste können wir leider nicht führen, da wir noch gar nicht wissen, wann und wieviel Impfstoff wir im Juni zugeteilt bekommen. Bitte sehen Sie daher von solchen Anfragen (telefonisch und per Email) ab. Wir bitten Sie um Verständnis. Danke.